Und ewig ...

… grüßt das Murmeltier. Neues Jahr, neues Glück!? Ein neues Jahr bedeutet für viele Menschen auch ein Neuanfang. Das alte Jahr nimmt all das mit, was nicht mehr gebraucht und erwünscht ist. Seien es alte Gewohnheiten oder Sichtweisen, vielleicht aber auch Menschen, die nicht mehr so ganz in das eigene neue Leben passen. Ein neues Jahr birgt ungeahnte Chancen. Hoffnungen werden damit verknüpft, dass eine neue Phase eingeläutet wird und  die Dinge, in so manchen Lebensbereichen, eine positive Wende erfahren. Wie sehr jedoch hat man selbst Einfluss darauf, wie die Zukunft verläuft? Laith Al-Deen, ein deutscher Sänger, besingt in einem seiner Lieder " Was, wenn alles gut geht? Was, wenn jeder Plan gelingt? Was ist wenn wir feiern können, weil jetzt wirklich alles stimmt?..." Die Fragen, die hier Laith stellt. sind welche, die sich die wenigsten Menschen stellen. Meist lauten ihre Fragen in etwa so: "Warum gelingt es mir nie...? Weshalb passiert mir das immer? Wofür tue ich mir das an?..." usw. usf. Die Erwartungshaltung ist wesentlich für den Verlauf der Dinge, im Leben eines Menschen. Natürlich gibt es Bereiche, auf die man wenig bis keinen Einfluss hat, jedoch ist hier die Sichtweise entscheidend. Nimmt man eine neue Perspektive ein, so ändert sich auch die Bewertung, ob etwas gut oder schlecht ist. Eine kleine Geschichte.  Ein Bauer hat 2 Söhne. Einer der Söhne hat von Geburt an einen Klumpfuß. Die Menschen im Dorf bedauern und bemitleiden sowohl den Sohn, als auch den Vater. Der Bauer jedoch erwidert ihnen. "Alles ist gut, so wie es ist. Wir haben sehr viel Glück im Leben". Der 2. Sohn verletzt sich nach einem Ausritt mit einem Pferd so schwer, dass er nun auf den Rollstuhl angewiesen ist. Wiederum bemitleiden die Menschen im Dorf den Bauern und sagen "Aber Bauer, wie kannst du nur von Glück sprechen? Ein Sohn hat einen Klumpfuß und kann schwer gehen, nun sitzt dein anderer Sohn im Rollstuhl, weil er vom Pferd gefallen ist!" Der Bauer allerdings beharrt darauf  "Alles ist gut, so wie es ist. Wir haben viel Glück im Leben".  Eines Tages bekommen alle Menschen im Dorf einen Brief. Der Krieg ist ausgebrochen! Alle gesunden Söhne werden einberufen, um an der Front für ihr Vaterland zu kämpfen. Der Bauer hat riesiges Glück, denn seine Söhne gehören nicht dazu! Manchmal wissen wir erst im Nachhinein, warum etwas gut ist. Im ersten Moment mag es vielleicht danach aussehen, dass die Dinge schlecht laufen, jedoch war es notwendig, damit dann etwas Gutes daraus entstehen kann. Diese Geschichte ist ein gutes Beispiel dafür, dass etwas, was vielleicht im ersten Moment negativ gesehen wird, aus einer anderen Perspektive und in einem anderen Moment ein Segen sein kann. Alles Negative birgt auch Positives in sich. A) ist es eine Frage der Perspektive und B) eine Chance seine Persönlichkeit zu stärken. Es ist eine Sache der Entscheidung! Entscheide ich mich das Glas halbleer oder halbvoll zu sehen?! In diesem Sinne wünsche ich ALLEN ... … frohe & besinnliche Weihnachten und einen erfolgreichen Rutsch ins Jahr 2020!





2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zukunft

ND Für ein Leben in Balance

Nicole DePaoli

Graf-Maximilian-Str. 18., 1.Stock

A-6845 Hohenems

+43 (0)660 855 3450

kontakt@nicole-depaoli.info

www.nicole-depaoli.info

Anamnesebogen. Bitte vor Ihrem ersten Besuch ausfüllen und mitbringen oder per E-Mail senden. 

Anmerkung: Das Ausfüllen geschieht auf freiwilliger Basis und ist kein Muss.

  • Facebook

        WKO

staatlich geprüft

​© 2016-2021 by ND- Für ein Leben in Balance. Alle Rechte vorbehalten.